Rezensionen

Meine persönliche Top 20 der besten Serien aller Zeiten (abgeschlossene Serien)

Im Sommer wird nach der 8. Staffel die für viele beste Serie der Welt „Game of Thrones“ zu Ende gehen. Es müsste schon einiges passieren, wenn sie nicht auch in meiner persönlichen „All Time Top 20“ der besten Serien den Thron erobert. Bis es soweit ist, lohnt es sich, einen Blick auf die aktuelle Rangliste zu werfen. In die Wertung kamen dabei nur abgeschlossene Serien. Hier kommen die Plätze 1 bis 5:

weiter
Rezensionen

Meine persönliche Top 20 der besten Serien aller Zeiten (abgeschlossene Serien)

Im Sommer wird nach der 8. Staffel die für viele beste Serie der Welt „Game of Thrones“ zu Ende gehen. Es müsste schon einiges passieren, wenn sie nicht auch in meiner persönlichen „All Time Top 20“ der besten Serien den Thron erobert. Bis es soweit ist, lohnt es sich, einen Blick auf die aktuelle Rangliste zu werfen. In die Wertung kamen dabei nur abgeschlossene Serien. Hier kommen die Plätze 6 bis 20:

weiter
Rezensionen

Die zehn besten CDs des Jahres 2018

Die Top-10-Liste der „CD des Jahres“ ist ein liebgewonnenes Ritual, das ich bereits seit 20 Jahren pflege. Hier kommt das Ergebnis des 2018er-Jahrgangs.

weiter
Rezensionen

Die zehn besten CDs des Jahres 2017

Meine erste Top-10-Liste für die „CD des Jahres“ habe ich 1998 erstellt. Damals schrieb ich noch als Musikredakteur für Stadtmagazine. Das mache ich schon lange nicht mehr aber die Tradition des Jahresrankings habe ich seitdem beibehalten. Hier kommt das Ergebnis des 2017er-Jahrgangs.

weiter
Rezensionen

"Truth Is A Beautiful Thing" von London Grammar

"Truth Is A Beautiful Thing" ist keine 1:45 Minuten alt, als Sängerin Hannah Reid bereits das erste Mal anscheinend spielend durch mehrere Oktaven spaziert ist. Das könnte wie eine vokalistische Machtdemonstration wirken. Oder wie der überhebliche Übersteiger eines Stürmers kurz nach dem Anstoß, einfach nur, um den Gegenspieler zu düpieren. Doch London Grammar ist ganz und gar nicht die Band, die derartige Posen nötig hat. Aber der Reihe nach.

weiter
Rezensionen

Julie Zeh: Unterleuten

Ohne Frage, mit „Unterleuten“ ist Julie Zeh das gelungen, was man einen „großen Wurf“ nennt: Ein epischer Roman, der an der Welt im Kleinen die heutige bundesdeutsche Wirklichkeit im Großen beschreibt und die oft beschworene Solidargemeinschaft als verlogene Ego-Gesellschaft entlarvt.

weiter
Rezensionen

"Fixion" von Trentemøller

Ich fühle mich ertappt. Wenn ich die Namen betrachte, an die mich Trentemøllers neuestes Werk erinnert, liest sich das wie ein „Who is who“ meiner 80er-Lieblingsbands und jeder, der meinen Musikgeschmack ein wenig kennt, wird diese „Platte des Jahres“-Entscheidung mit einem trockenen „War ja klar …“ kommentieren. Sei es drum.

weiter
Rezensionen

Jens Voigt: Shut up Legs – Meine Profijahre

Unter Radsportbegeisterten genießt „Jensie“ Voigt noch heute Kultstatus. Der König der Ausreißversuche begeisterte die Fans durch seine unkonventionelle Fahrweise und seine symphatische, nahbare Art.

weiter